Peatmike spielt jetzt Golf

Für Tennis, Squash oder Fußball bin jetzt zu alt.

Darum nehme ich jetzt einen kleinen Ball und schlage ihn mit einem Stock irgendwohin. Mache mich nach dem Schlag, auf den Weg um diesen Ball zu suchen, wenn ich diesen wieder finde, schlage ich diesen Ball wieder weg, dass mache ich so lange, bis ich diesen ball in ein Loch versenke.
Manche nennen das Spiel auch Golf.

Der Sinn des Spiels ist nicht den Ball perfekt zu treffen. Der Sinn des Spiels ist es, den Golfball mit möglichst wenigen Schlägen einzulochen.

Bis heute, habe noch kein Turnier gespielt. Dafür genieße ich, früh am Morgen über den Platz zu gehen, meine Bälle zu schlagen und  das herrliche Panorama, was der Mainzer Golfclub, mein Heimat Club, bietet. Das hat schon etwas meditatives, auch wenn man zügig seine Runde spielt. Dabei stören auch nicht die Greenkeeper, die zu dieser Zeit den Platz immer wieder top herrichten.

Es begann alles im März 2016, mit einem Golfturnier, mit dem Motto, „bring a friend“ , aut diesem Turnier durfte ich als Gast, mit meinem Sohn spielen ( allerdings nur auf dem Grün).
April 2016 einen Schnupperkurs absolviert und danach gleich für einen sogenannten Platzreifekurs angemeldet .

Aus Zeitgründen, hat sich das ein ganzes Jahr hingezogen, bis zur Platzreife.
Im April 2017, bei dem PR-Kurs „9-Loch Runde mit Pro“, die praktische und theoretische Prüfung abgelegt. Die Platzreife war geschafft.